Aufbau

Kreis bilden im Stehen

Material

Kein Material

Ablauf

Alle stehen im Kreis. Eine Person beginnt und nennt einen Namen. Mit Ausnahme der beiden Personen rechts und links neben der beginnenden Person. Die Person, die ihren Namen hört reagiert, in dem sie sich hinhockt, nach vorne beugt, einen Schritt nach vorne oder hinten macht, so dass eine Lücke ensteht zwischen den beiden Spielern rechts und links daneben. Durch diese Lücke entsteht ein Duell. Beide schießen aufeinander und rufen laut: „PENG!“. Die langsamere Person verliert das Duell und scheidet aus. Die Person, die sich geduckt hatte, darf jetzt wieder in den Kreis zurückkehren und es entstehen weitere Duelle. Die ausgeschiedene Person sagt den nächsten Namen möglichst zügig. Am Ende sind noch zwei Personen übrig. Das große Finale. Beide stellen sich Rücken an Rücken zueinander. Der Übungsleiter fragt nach einem Stichwort, auf welches die beiden Finalisten_innen sich duellieren müssen. Bis dahin sagen alle aus der Gruppe nacheinander ein beliebiges Wort. Bei jedem Wort machen die beiden Finalisten_innen einen Schritt voneinander weg. Kleine Schritte, wenn drinnen gespielt wird. Mindestens fünf Worte sollten schon fallen, bevor das Stichwort fällt.

Variationen

Wie Variation A, nur das eine Person immer in der Mitte steht und keiner ausscheidet. Die Person, die langsamer ist, geht in die Mitte und nennt den nächsten Namen usw.

Peng! zu gewaltvoll?

Alternativ zu Peng!, was eine Pistole und einen Schuss andeutet, nehmt eine Wasserbombe mit „Wusch!“ oder einen Zauberspruch „Kasamm!“. Die Hand passend entweder werfend oder Zauberstab schwingend bewegen und das Spiel ist weniger gewaltvoll.

Altersgruppe

Ab 5 Jahren. Ausprobieren

Spieldauer

10 Minuten

Hinweise

Auch bekannt unter Mafia, Duell, Sheriff, u.a. Kann mehrere Runden gespielt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.