Aufbau

Stuhlkreis

Material

Kein Material

Ablauf

Die Gruppe sitzt im Stuhlkreis. Alle Personen sitzen auf einem Stuhl. Die Spielleitung beginnt mit dem Spielimpuls. Sie ist Person A. Person A geht also auf eine Person im Kreis zu – Person B. Person A ist sehr klar und deutlich beim Zugehen auf Person B. Person B bemerkt das und möchte den Platz frei machen. Dies schafft Person B, in dem sie sich eine Person C aus dem Kreis sucht und Blickkontakt aufbaut zu Person C. Person C bemerkt das und nickt nun, so dass Person B nun langsam auf Person C zulaufen kann. Person C macht wiederum nun Platz für Person B. Sie baut Blickkontakt auf zu einer weiteren Person im Kreis. Person C wartet das Nicken von der nächsten Person ab, ERST DANACH darf Person C langsam auf ihren neuen Platz zulaufen. Das Spiel läuft nun eigenständig weiter.

Variationen

Mehrere Impulse in den Kreis geben. Das schafft Chaos und fördert das Multitasking. Wachsame Gruppen schaffen zwei Impulse. Beim Dritten herrscht Chaos und meist stockt es dann recht schnell. Diese Überforderung kann als Reflektionthema besprochen werden.

Altersgruppe

Ab 8 Jahren

Spieldauer

15-20 Minuten

Hinweise

Das Spiel veranschaulicht Arbeitsabläufe und die Abhängigkeit in diesen Arbeitsabläufen als einzelne Person. Die Verantwortung selbst als Praktikant_in oder Berufsanfänger_in kann hier erfahrbar gemacht werden. In dem Fall kann auch kurz über Industrialis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.